Pädagogische Grundhaltung

Jedes Kind in der KiTa Purlimunter wird als Individuum wahrgenommen und respektvoll betreut. Unser Umgang mit den Kindern ist liebevoll, wertschätzend sowie klar und authentisch.


In einer Kindertagesstätte treffen verschiedene kleine Persönlichkeiten aufeinander. Wir ermöglichen den Kindern sich in der Gruppe zu integrieren, Freundschaften zu knüpfen, zusammen zu lachen, sich auch mal zu streiten und wieder versöhnen zu können. Die Kinder haben viel Raum und Zeit ihrem eigenen individuellen Spiel nachzugehen. Die Kinder lernen beinahe alles über das Spiel. Es fördert ihre Kreativität und Erlebtes verarbeiten sie darin. Deshalb sehen wir das Spiel des Kindes als bedeutend und wertvoll. Die Räume der KiTa ermöglicht den Kindern ein sicheres und fröhliches erkunden.


Die Beziehung zu jedem Kind und unseren Betreuungspersonen wird behutsam aufgebaut. Somit arbeitet unser Team auch im pflegerischen Bereich nach den Leitsätzen von Emmi Pickler: 
«Sprechen Sie bei allem, was Sie tun, mit Ihrem Kind. Erklären Sie ihm, was als Nächstes kommt, und zeigen Sie ihm jeden Gegenstand, den Sie verwenden. Sehen Sie Ihr Baby an, während Sie mit ihm sprechen.»


Wichtig ist uns, die Selbständigkeit des Kindes zu fördern.
Kinder die selbständig sind, trauen sich etwas zu und wer sich etwas zutraut, hat viel Selbstvertrauen. Dieser Ansatz ist uns äusserst wichtig und steht im Zentrum unserer täglichen Arbeit. So auch der Leitsatz von Maria Montessori:
«Hilf mir es selbst zu tun».


Aufenthalte in der Natur sind ein wichtiger Bestandteil für die KiTa - Tage bei uns. In der Natur können die Kinder einzigartige Beobachtungen machen und darüber staunen. Der Bewegungsdrang der Kinder kommt nicht zu kurz an der frischen Luft und alle Jahreszeiten dürfen mit Freude erkundet werden.


Die KiTa Purlimunter arbeitet zusätzlich nach dem internen pädagogischen Konzept. Dieses wird regelmässig mit dem Team reflektiert und wenn nötig angepasst.


downloaden